Pressearchiv

SZ-Stollengruß auch telefonisch abrufbar

Veröffentlicht in Presse

Dresden. Wegen der großen Nachfrage von Lesern kann der SZ-Stollengruß nun auch telefonisch bestellt werden.

In dieser Aktion schicken SZ-Leser Stollen an Freunde und Bekannte. Die SZ hat dafür bei der Bäckerei Raddatz 5000 Dresdner Christstollen reserviert. Diese können Sie ganz einfach als Stollengruß versenden – in einem Paket, das der Briefdienst Postmodern für Sie packt. Im Advent wird Ihr Stollen dann seinen Empfänger erreichen. Natürlich können Sie dem Paket auch eine persönliche Grußkarte beilegen. Das Ganze – also Stollen, Karte und Versand – kostet gerade mal 18 Euro. Zusätzlich können Sie noch die Stollen-CD „Hören Sie es riechen“ von Uwe Steimle ins Paket legen lassen. Dann kostet alles zusammen 27 Euro. (SZ)

Telefonisch bestellen: 01805000447 Mo. bis Fr. 9 – 19 Uhr, Sa. 9 – 13 Uhr, bzw. persönlich in jedem SZ-Treffpunkt oder beim Döbelner Anzeiger oder unter ww.sz-online.de/stollengruss

 

Quelle: sz-online/Sächsische Zeitung
Montag, 26. November 2007