Pressearchiv

Leserbrief - Zwei-Länder-Fahrt

Veröffentlicht in Presse

Bernd Mammitzsch von der FSG IfL-Seniorensportgruppe Großenhain schreibt:


Von wegen Kaffeefahrt, das konnte man nach der zweiten Station abbuchen. Man musste beim ersten Zusammentreffen nach der Sommerpause allerhand Kondition mitbringen. Wer vermutet oder geliebäugelt hatte, dass es eventuell ins benachbarte Polen oder nach Tschechien geht, sah sich getäuscht. Im Gewerbegebiet von Gröditz traf man sich, und es gab eine Betriebsführung in der Großbäckerei Raddatz. Vom Fleiß der Mitarbeiter und deren Bereitschaft in den bisherigen 15 Jahren konnten wir hören und sehen. Dank Herrn Raddatz und seinen Mitarbeitern für die umsichtige Betreuung.

Die Fahrt ging weiter, und uns erwartete bereits in der Schlosskapelle von Tiefenau Pfarrer Sandig. Ort und Kapelle liegen nahe der Grenze des Freistaates Sachsen zu Brandenburg. Zum Wertvollsten der Innenausstattung zählt die Silbermannorgel, deren Klängen wir lauschen durften. Unsere Reise ging über Gröditz, Prösen und Saathain (Brandenburg) zum Rosengarten und Schloss. Das Gut Saathain wird von einem Förderverein geleitet, der 1996 gegründet wurde. Kirche, Park und Rosengarten prägen den Charakter des Gutes. An diesem schönen Nachmittag konnten wir kultur-historische Bauten in unserer näheren Heimat wahrnehmen. Gemeinsam haben wir in der Gaststätte Zur Linde den Tag ausklingen lassen. Den Organisatoren gilt wie immer herzlicher Dank.

 

Quelle: sz-online/Sächsische Zeitung
Freitag, 23. September 2005