Nov15

Mohn macht dumm - Vorurteil oder nicht?

mohn

Da steckt ein Körnchen Wahrheit drin. Tatsächlich enthält Mohn Spuren von Opiaten, die zur Gewinnung von Morphium beitragen. Allerdings müssten fünf jährige Kinder 4-8 Mohnbrötchen oder 200 g Mohnkuchen essen, um eine "therapeutische Dosis" zu sich zu nehmen. Da es sich dabei um eine sehr große Menge handelt, ist der Verzehr der schwarzen Körner eigentlich unbedenklich. Vermutlich war der Mohn früher, als der Spruch entstand, etwas gehaltvoller und bewirkte deshalb ein "dummes" Gefühl im Kopf.