Nov15

Mohn macht dumm - Vorurteil oder nicht?

mohn

Da steckt ein Körnchen Wahrheit drin. Tatsächlich enthält Mohn Spuren von Opiaten, die zur Gewinnung von Morphium beitragen. Allerdings müssten fünf jährige Kinder 4-8 Mohnbrötchen oder 200 g Mohnkuchen essen, um eine "therapeutische Dosis" zu sich zu nehmen. Da es sich dabei um eine sehr große Menge handelt, ist der Verzehr der schwarzen Körner eigentlich unbedenklich. Vermutlich war der Mohn früher, als der Spruch entstand, etwas gehaltvoller und bewirkte deshalb ein "dummes" Gefühl im Kopf.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.